Schulgarten Ossenheim

Das aktuelle Projekt der Gruppe „Naturnahe Gärten“ ist der Schulgarten
Ossenheim:

Im Jahr 2005 wurde in Friedberg-Ossenheim auf der Wiesenfläche hinter der Kirche der Ossenheimer Schulgarten angelegt. Mit einem großen, mit Buchsbaum eingefassten Beet soll er an einen alten Pfarr- oder Klostergarten erinnern. Die Bewirtschaftung übernahmen die Ossenheimer Schulkinder (1. und 2. Klasse), unterstützt durch die Projektgruppe „Naturnahe Gärten“.

Im Jahr 2007 wurde anlässlich der Ossenheimer 1200-Jahr-Feier ein gepflasterter Platz mit Sitzbank und eine Trockenmauer angelegt.

Obwohl die Schülerinnen und Schüler und sogar die Lehrerinnen in den vergangenen Jahren gewechselt haben, sind die Pflanz- und Erntetage für die Schulkinder immer noch ein besonderes Highlight im Schuljahr. Am Pflanztermin im Frühjahr werden Kartoffeln gesetzt, Tomaten und Bohnen gepflanzt und auch die Tiere des Schulgartens bewundert. Hier gibt es immer etwas zu sehen: Regenwürmer, Schmetterlinge, Frösche und neuerdings leider auch Buchbaumzünsler. Den Sommer über müssen die Kinder sich vor allem um das Gießen der Pflanzen kümmern, im Herbst kommt dann der Erntetag. Besonders die Kartoffelernte macht viel Spaß und mit den geernteten Bohnen kann man tolle Versuche machen.

Berichte vom Schulgarten:
Schulgartenaktion im Mai 2016
Ernte im Schulgarten 2015
Ernte im Schulgarten 2014