Erzählcafés 2001 – 2011

2001/12
1. Erzählcafe
Erinnerungen an die Adventszeit – Kirche – Mosbach/Rexin u. a.
2002/03
2. Erzählcafe
Kaiserstraße vor 40 Jahren – Gemeindehaus – Ott (Dias)
2002/07
3. Erzählcafe
Omi steigt aus – Mode Ruths – Dr. Trurnit
2002/10
4. Erzählcafe
Erinnerungen an die Kinder- und Jugendzeit – Gemeindehaus – Mosbach/Messerschmidt/ Achard
2002/12
5. Erzählcafe
Weihnachtgeschichten aus der Kinderzeit – Stadtkirche – Weidenhaus
2003/03
6. Erzählcafe
Die Friedberger Kaiserstraße – Gemeindehaus – Müller
2003/07
7. Erzählcafe
Friedberg in Namibia – Gemeindehaus – Finkeldey
2003/09
8. Erzählcafe
Friedberg, das Herz der Wetterau – Kino – Steinhauer
2003/10
9. Erzählcafe
Wiedersehen mit dem Hessentag – Gemeindehaus – Steinhauer
2003/11
10. Erzählcafe
Die Friedberger Kaiserstraße – Gemeindehaus – Müller/Finkeldey
2004/01
11. Erzählcafe
Das alte Hallenbad – Altes Rathaus – Schmalz/Hellwig/Kratzsch/Bender
2004/02
12. Erzählcafe
Aus Feinden werden Freunde – Rathaus – Felhölter
2004/05
13. Erzählcafe
Von Lausbuben, Paukern und Musterschülern – Bibliothekszentrum – Finkeldey / Geipel / Kratzsch / Weidenhaus/Mangels/Ebner
2004/07
14. Erzählcafe
Wenn Friedberger 50 werden – Gemeindehaus – Schuchard/Fourier/Amoah/Bentlin
2004/10
15. Erzählcafe
Historie und Histörchen – Haus Friedberg – Nohl/Helbig
2005/01
16. Erzählcafe
Meine Zeit in der Kaserne – Gemeindehaus – Geipel/Flindt/Michel/Amoah
2005/04
17. Erzählcafe
Wolf Schmidt – WetterauMuseum – Mehling/Keller/Chr. Herrmann
2005/05
18. Erzählcafe
Pfadfinder – einst und jetzt – Gemeindehaus – Jäger/Finkeldey/Michel
2005/10
19. Erzählcafe
Nächstenliebe vor Ort – AlbertStohrHaus – Hinkel/Krüger/Felhölter/Eisenkrämer/Wagner/ Balcarek/Chak
2006/01
20. Erzählcafe
De Dialekt soll leewe – Gemeindehaus – Stede
2006/04
21. Erzählcafe
Die letzten 70 Jahre Stadtkirche – Stadtkirche – Mangels/Engel/Götz
2006/07
22. Erzählcafe
Zwischen Kriegsende und Währungsreform – Gemeindehaus – Finkeldey/Ruths/Weber/ Schmalz /Messer-schmidt / Mosbach
2006/11
23. Erzählcafe
Vom Bürgerhospital zum Gesundheitszentrum Wetterau – Kultursaal der Psychiatrische Fachabteilung des Friedberger Krankenhauses -  Garling/Meisinger - Dr. Berthold/Dr. Mehler/Dr. Osten - Eisenkrämer,/Loth/Brzezniak – Stricker – Stemmler – u.a.
2007/02
24. Erzählcafe
Kompetente Hilfe für die Seele – Kultursaal der Psychiatrische Fachabteilung des Friedberger Krankenhauses -  Knoll/Fritsch/Fertig/Sandrock/Becker/Kieslich/Muth
2007/05
25. Erzählcafe
Einblick in eine dunkle Welt – Blindenschule – Zens, Pfaff u.a.
2007/08
26. Erzählcafe
Jubiläums-Erzählcafé – Gemeindehaus  – Stoll, Ditthardt, Mößer, Schmalz, Seifert
2007/10
27. Erzählcafe
Bismarckstraße, früher das Villenviertel – Seniorenbegegnungszentrum – Anneliese Ulrich, Ria Ihl, Wilhelm Hake, Hilde & Wilhelm Lang
2008/01
28. Erzählcafe
Hotel Trapp – erste Adresse für Geselligkeit – Tanzschule Wehrheim – Fritz Finkeldey, Sieghard Höhne, Rosemarie Juchem, Jürgen Schäfer, Burkhard Steinhauer, Karin Türk , Peter Ziebarth.
2008/04
29. Erzählcafe
Stadt im Wandel – SBZ – Dr. Fuhr, Michael Keller
2008/08
30. Erzählcafe
Burg und Burgkirche – Haus Friedberg – Frau Eisenkrämer, Herr Leuschner (ehem. Pfarrer in Friedberg), Herr Mangels, Herr Michel,Herr Prinzhorn, Frau Reichardt, Herr Dr. Rübeling, Herr Ruppenthal, Herr Stoll, Frau Ulrich,Herr Ulrich
2008/11
31. Erzählcafe
Ludwigstraße – A.Stohr-Haus – Frau Geipel, Frau Weber-Schwarz, Herr Felhölter, Herr Mößer, Herr Waldschmidt und Herr Steinhauer
2009/04
32. Erzählcafe
Friedberger Handwerkskunst im Wandel – Tanzschule Wehrheim – der Metzgerei Engel, der Bäckerei Mörler, des Uhren- und Schmuckfachgeschäftes Burck, der Sattlerei und des Lederwarenfachgeschäftes Steck,  des Dachdeckerfachgeschäftes Schier und des Malerfachgeschäftes Zuckerstätter.
2009/07
33. Erzählcafe
Hanauer Straße in Friedberg – Die 1. neue Straße seit dem Mittelalter – OVAG - Fritz Finkeldey, Herbert Holler, Hans-Helmut Hoos, Karl-Heinz Müller, Ruth Schaumann, Burkhard Steinhauer, Irmela Wagner
12.12.2009
34. Erzählcafe
Altes Rathaus (Kaiserstraße) – Der Leiter der Musikschule, Michael Eberhard, der Vorsitzende der Volksbühne, Bürgermeister Michael Keller, sowie Hans Wolf vom Geschichtsverein erzählten über das “alte Rathaus” und seine Geschichte bis zur kürzlich abgeschlossenen Renovierung. Alle drei haben ein Büro dort. Schüler der Musikschule werden dazu musizieren. Erstmalig wurde für das Erzählcafe eine Einlasskarte benötigt, da nur maximal 90 Personen in dem Saal Platz finden. Der Preis von 3 Euro wurde zugunsten der Musikschule erhoben.
23.04.2010
35. Erzählcafe
Berufsschüler diskutieren mit Fachleuten aus dem Berufsleben – In der Nachkriegs- und Wirtschaftswunderzeit waren die Berufswahl und die Ausbildung mit ganz anderen Chancen und Schwierigkeiten verbunden als heute.
Darüber erzählten ältere Berufsfachleute. Sie diskutierten mit Schülern der Johann-Philipp-Reis-Schule Friedberg und mit dem Publikum.
13.08.2010
36. Erzählcafe
andel links und rechts der Kaiserstraße – Tanzschule Wehrheim-Gierok – Die Inhaber der alteingesessenen Geschäfte erzählten: Hr. Habermehl (Textilhaus v.d.Emde), Hr. Messerschmidt (Reisebüro Messerschmidt), Hr. Schäfer (Teppichhaus Schäfer), Hr. Hähn (Sanitätshaus Hähn), Hr- Ries und Hr. Ulrich (Engel-Apotheke)
22.01.2011
37. Erzählcafe
Vergessene Nachbarschaft – Ev. Gemeindehaus, Kaiserstr. 167 – Friedberger erinnern sich an ihre jüdischen Nachbarn: Gertrud Geibel, Minni Kratzsch, Mechthild Kreissl, Herma Münkler, Karl Naumann u.a.; Moderation Hans-Helmut Hoos.
07.05.2011
38. Erzählcafe
Neue Heimat Wetterau: Migranten in Friedberg – Seniorenbegegnungszentrum – Tereza Plaz, Adela Yamini, Natalie Volkova, Valerie Volkov, Mehmet Turan und Saadet Reichert berichten, wie sie in die Wetterau kamen
02.09.2011
39. Erzählcafe
Verlorene Jugend – Johann-Philipp-Reis-Schule – Hitlerjugend, Reichsarbeitsdienst, dann Wehrmacht. Von der Schule ging es für viele Jugendliche direkt in den Krieg, meist ohne Schulabschluss. 1943 wurden dann noch die Jahrgänge 1926 und 1927 als Flakhelfer eingezogen. Unterrichtet wurde, wenn es möglich war, am Truppenübungsplatz. Ob an der Front, in Gefangenschaft oder in Friedberg bei den Bombenangriffen: Hunger, Angst, Verzweiflung und Verlust von Familie und Kameraden gehörten immer dazu.
Von ihrer verlorenen Jugend durch den 2. Weltkrieg erzählen: Ludwig Crößmann, Erich Fritzau, Karlheinz Güssgen, Hubert Netz, Hermann Peppler
19.11.2011
40. Erzählcafe
Flucht und Vertreibung während und nach dem Zweiten Weltkrieg – Albert-Stohr-Haus, Ludwigstr. 34 – Christoph Kossin, Dr. Reiner Müller, Christa Rexin, Gertrud Pinz-Böhler, Harald Fleischer, Walter Bensch